Was ist ein Bienenhotel?

Was umgangssprachlich “Bienenhotel” heißt, ist in Wirklichkeit eine Nisthilfe. Wildbienen finden darin Plätze um ihre Brut unterzubringen - übernachten darin aber nicht wie in einem Hotel.

 

 Wie baut man eine Nisthilfe?

Für eine einfache Version benötigt man entweder eine große Konservendose und Bambusröhrchen, oder einen großen, unbehandelten Block Hartholz. Eine tolle Anleitung hat die DIY Academy verfasst: https://www.diy-academy.eu/insektenhotel-ganz-simpel/


 

Was sollte man beachten?

Die hübscheste Nisthilfe ist umsonst, wenn sie nicht angenommen wird. Das kann etwa an falschen Materialien oder an der falschen Bauweise liegen. Nisthilfen aus dem Baumarkt sind meistens keine große Hilfe für Bienen.

       Die Röhrchen sollten mindestens 10 cm lang sein und zwischen 3 und 9 mm im Innendurchmesser. 1 cm und mehr ist zu groß!

       Die Bambusröhrchen müssen vorne und innen glatt sein, damit sich die Bienen nicht ihre Flügel verletzen

       “Baumelnde” Nisthilfen mögen Bienen gar nicht – also lieber fest an einer Wand installieren!

       Bei der Holzblock-Variante unbedingt von der Seite ins Holz bohren, also nicht an der Seite mit den Jahresringen. Sonst bilden sich leicht Risse!

 

Wo ist ein geeigneter Standort?

Am besten wird die Nisthilfe an einem sonnigen, aber möglichst regen- und windgeschützten Standort angebracht, z.B. an einer Hauswand unter dem Dachvorsprung. Nicht auf den Boden stellen – sonst holen die Ameisen die frische Brut.

 

Wann beginnt die Besiedelung?

Von März bis September gibt es ständig Bienenarten, die Brutplätze suchen. Am meisten im April und Mai. Einmal besiedelt, braucht es je nach Bienenart bis zu einem Jahr bis zum Schlüpfen, also Geduld! Für die Neugierigen: so sieht es im Inneren eines besiedelten Bambusröhrchens aus. Das Gelbe ist übrigens Blütenpollen.

 

 

Quelle: https://www.diy-academy.eu/insektenhotel-ganz-simpel/

 

 

Quelle: https://www.wildbienenwelt.de/Wildbienen-schuetzen/Nisthilfen-die-funktionieren/article-6333158-190584/bambus-.html

In folgendem Video werden die Schritte gut beschrieben: